Ein glückliches neues Jahr 2021

05.01.2021

Unser neues Jahr wird, so viel steht jetzt bereits fest, garantiert anders als wir vorher gedacht hatten. Für Mut, Lebensfreude und die Bereitschaft, Neues zu erleben braucht man gerade wirklich jede Menge Zuversicht.

mutiger Elefant

Als Coach und Karrierecoach bleibe ich (zunächst natürlich nur Online) an der Seite all derjenigen, die die Zeit mit dem Virus als Herausforderung erleben und sich beruflich neu oder anders aufstellen möchten oder müssen. Ich gehe davon aus, dass es dann bestimmt doch noch ein erfüllendes, zufriedenes Jahr wird. Und darauf freue ich mich. –

Ich gehe davon aus, es werden selbst in dieser Zeit weitere Glücksmomente folgen, auch wenn es in der Zeit mit dem Coronavirus mit den Glücksgefühlen so eine Sache ist....

Vieles, was mich eigentlich immer rundum glücklich und zufrieden macht, wirkt angesichts der unsichtbaren Gefahr, der täglichen Meldungen über Erkrankte und Todesfälle, verbunden mit den vielen kleinen und großen Einschränkungen, blass und winzig. Zudem werden Gedanken an normales, derzeit nicht vorhandenes Leben überdimensional groß. Ich jedenfalls vermisse, was wir bisher ganz selbstverständlich hatten und ganz nebenbei als kleine, glückliche Momente wahrnahmen. Meine Sehnsucht nach den selbstverständlichen Annehmlichkeiten, nach liebevollen Umarmungen oder guten Gesprächen im Freundeskreis ist manchmal übermächtig. Glück im hier und jetzt zu spüren fällt mir schwer und ich beneide all diejenigen, die sich selbst genug sind und nichts weiter brauchen.

So ganz allein bin ich damit wohl nicht. So berichtet zum Beispiel der Weinhändler unseres Vertrauens erfreut von seinem ungeheuren Absatz. Da scheinen sich wohl gerade einige ihren Alltag schön zu trinken. Ehrlich, das ist ja auch keine Lösung. Dann die unzähligen, langen Spaziergänge und Fahrradtouren auf den möglichst einsamen Wegen, möglichst ohne eine Menschenseele zu treffen, sind ein sinnloses Unterfangen, denn so viele Gleichgesinnte habe ich auf den einsamen Wegen im Bergischen noch nie getroffen. Alles nur ein schnöder Ersatz für Alltag mit Freunden oder für einen Tapetenwechsel, das Wellnesswochenende mit Ayurveda-Massage. ….

Also, mir gelingt es gerade so ganz und gar nicht, mir neue Ziele zu setzen, gute Vorsätze zu fassen oder gar neue Projekte anzuschieben. Ich befinde mich in einer seltsamen Warteschleife, obwohl ich weiß, dass ich gerade diese ruhige, stillere Zeit nutzen könnte, um mich auf das vorzubereiten, was für mich kommen wird und kommen soll: Ein neues, freieres, ungezwungeneres Leben als so genannte „jungen Alte“, die monatlich finanziell vom Staat dank langjähriger Tätigkeit die Altersbezüge kassiert und - versteuern darf 😊. Genau betrachtet beginnt trotz Lockdown mein neues Jahr mit einem großen Plus: Mehr Freiheit bei ausschließlich selbstbestimmter Arbeit. Und damit habe ich doch tatsächlich schon einen ersten großartigen Glücksmoment gesammelt. Und gesund bin ich auch. Wenn das nichts ist.

… Und es kommt ja immer anders als man denkt oder befürchtet. Deshalb glaube ich jetzt einfach mal fest daran, dass wir so glücklich sein werden, wie wir es uns vornehmen.

In diesem Sinne wünsche ich allen ein großartiges, glückliches neues Jahr, das, so viel steht fest, garantiert anders wird, als wir vorher gedacht hatten.






  • Fetter Text
  • Unterstrichener Text
  • Kursiver Text
  • Horizontale Linie
  • Bilderauswahl
  • Eine Webseite verlinken





© 2010 dev4u® - CMS